Teilstationäre Hilfen | ISA KOMPASS gemeinnützige GmbH
ISA Kompass

Teilstationäre Hilfen

sind Jugendhilfeangebote im Rahmen des Kinder- und Jugendhilfegesetzes (SGB VIII), bei denen das Kind in seiner Familie lebt, jedoch durch den Besuch einer Tagesgruppe gleichzeitig eine intensive heilpädagogische Hilfe erhält.
Die Familie wird weitest gehend in diesen Prozess miteinbezogen.

Die Tagesgruppe ist ein lebensweltorientiertes Angebot der Jugendhilfe für Kinder und deren Familien, bei denen die Perspektiven hinsichtlich ihrer weiteren Entwicklung und des familiären Hintergrundes so günstig sind, dass eine vollstationäre Unterbringung nicht notwendig ist, gleichzeitig aber niedrigschwellige Angebote –z.B. ambulante Hilfen – nicht ausreichen.
Dieses Angebot soll Familien, die sich in besonders belasteten Lebenssituationen befinden, den Verbleib des Kindes in der Familie und in seinem bekannten sozialen Milieu ermöglichen, indem die Familie von der Betreuung und Versorgung des Kindes tagsüber entlastet und das Kind individuell gefördert wird. Gleichzeitig erfolgt eine intensive Beratung und Unterstützung der Familie, damit mittelfristig die Bewältigung der Probleme und eine Neuorientierung der Familie ermöglicht werden.