ISA Kompass

Veröffentlicht am 21. Juli 2020

Neuwieder Verein BenefitZ-Wir helfen Kindern e.V. spendet an STIFTUNG KINDERSEELE

Mit großer Freude durfte die STIFTUNG KINDERSEELE einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro des Neuwieder Vereins BenefitZ entgegennehmen.

Neun Frauen aus Neuwied haben sich zu dem Verein BenefitZ zusammengeschlossen. Sie sind ehrenamtlich und  kreativ tätig und fertigen Artikel wie Taschen, Textilien, Schmuck und Dekoratives von Hand, um sie dann auf regionalen Märkten zu verkaufen. Der Verkaufserlös fließt in regionale und caritative Projekte.
Der Erlös aus selbstgenähtem Mundschutz kam nun der STIFTUNG KINDERSEELE und dem Projekt Kinderzirkus ISANI zugute. Die STIFTUNG KINDERSEELE engagiert sich für Kinder, die körperliche oder seelische Gewalt erlebten haben und hilft mit Projekten, da wo staatliche Förderung oft nicht mehr greift. So wie z.B. im Kinderzirkus ISANI. Dort  treffen sich wöchentlich ca. 30 Kinder und üben unter Anleitung eines Künstlers Einrad fahren, Jonglieren,  Moderieren, Diabolo-Kunststücke und vieles mehr. Mit regelmäßigen Training und öffentlichen Auftritten lernen Kinder Erfolg zu haben und bekommen damit ein Stück Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen zurück.

Die STIFTUNG KINDERSEELE  bedankt  sich, auch im Namen der Kinder, sehr herzlich für die großartige Unterstützung des Vereins BenefitZ!

Scheckübergabe BenefitZ an KINDERSEELE_w

v.l.n.r.: Windheuser (BenefitZ), Denzer (Vertretung des Kinderzirkus ISANI), Klein (Vorstandsvorsitzender STIFTUNG KINDERSEELE), Auer und Zieglowski-Becker (BenefitZ)

Veröffentlicht am 13. Juli 2020

Finanzbuchhalter (m/w/d) in Teilzeit gesucht!

Für die ISA-Innovative Soziale Arbeit GmbH in Koblenz-Güls suchen wir zum nächstmöglichen Termin

•    Sachbearbeiter Buchhaltung (m/w/d)
•    Finanzbuchhalter (m/w/d)

in Teilzeit (50-75 % Stellenumfang).

IHRE AUFGABENSCHWERPUNKTE:

•    Kontierung und Buchung von Eingangsrechnungen / Ausgangsrechnungen
•    Durchführung einer ordnungsgemäßen Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung
•    Überwachung der Zahlungseingänge und Kontenklärung
•    Zuarbeitung für das Mahnwesen
•    Verbuchung der Zahlungseingänge
•    Kontenklärung und -abstimmung
•    Unterstützung bei der Erstellung von Monats- und Jahresabschlüssen

IHR PROFIL:

•    Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung
•    Erfahrung in der Buchhaltung und idealerweise Weiterbildung zum Finanzbuchhalter
•    Gute Kenntnisse in DATEV
•    Gute Kenntnisse in Microsoft Office (insbesondere Word und Excel)
•    Eigenverantwortliche, zuverlässige und gewissenhafte Arbeitsweise

WIR BIETEN IHNEN:

•    attraktives Arbeitsumfeld
•    betriebliche  Zulagen
•    Treueprämien
•    viele Fort-und Weiterbildungen
•    VWL
•    Nichtraucherprämie
•    Jobrad
•    Physiotherapie für Mitarbeitende
•    Ferienhaus für Mitarbeitende in den Niederlanden

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung oder rufen Sie an:

ISA-Innovative Soziale Arbeit GmbH
Gulisastraße 85
56072 Koblenz
Telefon: 0261 9639-200
E-Mail: bewerbung@isa-gruppe.de

Veröffentlicht am 17. Juni 2020

ISA Gruppe wird grün

E-Autos ein weiterer Baustein für eine klimafreundliche Unternehmensführung

Als Unternehmensgruppe mit Verwaltungssitz in Koblenz und rund 750 Mitarbeitenden investiert die ISA weiter in eine gesunde Umwelt. Bereits von Anfang an war es dem Gründer Roman Klein ein Anliegen bewusst mit den anvertrauten Ressourcen umzugehen. Daher wurden die sozialen Einrichtungen der ISA, wie z.B. die Seniorendomizile bereits vor mehreren Jahren mit Blockheizkraftwerken ausgestattet. Weitere Gebäude wurden ebenfalls mit Photovoltaikanlagen versehen.  Ein weiterer zukunftsweisender Baustein der sozialen Einrichtungen ist nun die Umrüstung auf einen klimafreundlichen Fuhrpark. Fünf E-Autos sind bereits Bestandteil des ISA – Fuhrparks mit entsprechenden Wallboxen an den Verwaltungsstellen in Koblenz-Güls und Lamscheid (Hunsrück). Ein weiterer Standort für eine E-Tankstelle ist auf der Pfaffendorfer Höhe geplant.

„Mir ist es wichtig, nicht nur in der Pflege nachhaltig zu arbeiten, sondern auch mit unseren Fahrzeugen, mit denen wir tagtäglich zu unseren Kunden unterwegs sind, einen Beitrag für die Umwelt zu leisten. Daher wollen wir unseren Fuhrpark zukünftig komplett klimafreundlich umrüsten“ so Petra Zeppenfeld, Geschäftsführerin des ambulanten Pflegedienstes ISA AMBULANT.

ISA AMBULANT Mitarbeiter mit Geschäftsführerin Petra Zeppenfeld vor den neuen E-Autos

ISA AMBULANT Mitarbeiter mit Geschäftsführerin Petra Zeppenfeld vor den neuen E-Autos

 

 

E-Autos für die ISA Gruppe

Die Mitarbeitenden der ISA Gruppe sind zukünftig klimafreundlich unterwegs

Veröffentlicht am 31. März 2020

Hier finden Sie Hilfe!

Homeschooling, Homeoffice, Kontaktverbote – und alle auf engstem Raum ständig zu Hause?

Liebe Eltern + Familien in der Corona-Krise: Auch wenn derzeit alle Institutionen, die Hilfe in schwierigen Situationen anbieten, ihre Pforten geschlossen halten müssen, ihr bekommt trotzdem Rat und Unterstützung!

Wo? Hier gibt es Infos:

https://www.elternsein.info/beratung-anonym/anonym-kostenlos/corona-zeiten-beratung-jetzt-fuer-eltern/

ISA-KOMPASS_Beratung_w

Veröffentlicht am 23. März 2020

DANKE!!!

Wir möchten an dieser Stelle einfach mal DANKE sagen

DANKE an alle Pflegekräfte und Sozialdienst-Mitarbeiter, die trotz der Corona-Krise weiterhin sich liebevoll um unsere Bewohnerinnen und Bewohner sowie ambulanten Patienten kümmern!

DANKE allen Hauswirtschaftskräften, Reinigungskräften und Haustechnikern, dass ihr immer da seid. Ihr seid so wertvoll!

DANKE allen unseren pädagogischen Mitarbeitenden, dass ihr die Kinder in unseren Wohngruppen, trotz erschwerter Bedingungen, mit vollem Einsatz betreut!

DANKE allen unseren Verwaltungsmitarbeitern, die weiterhin tapfer die Stellung halten!

Ihr seid genial!!!  Macht weiter so!!!

ISA-Gruppe_DANKE-allen-Mitarbeitern_w

 

Veröffentlicht am 18. März 2020

Berufspraktikanten und FSJler für Kita gesucht!

Die Kita Schmetterlingsgarten in Koblenz-Oberwerth sucht ab August 2020 für das Jahr 2020/2021 einen Berufspraktikanten und einen FSJler (m/w/d)!

Interesse?
Wir freuen uns über einen Anruf oder Email

ISA KOMPASS GmbH
Frederik Henrich
Mobil: 0151-42212408
bewerbung.rheinlandpfalz@isa-kompass.de

ISA-KOMPASS_Kita-Schmetterlingsgarten_w

 

 

Veröffentlicht am 17. März 2020

1. Bundestreffen stationärer Kinder- und Jugendhilfe

Rheinland-Pfalz befindet sich derzeit im Aufbau einer landesweiten Vertretung für Kinder und Jugendliche aus stationären Einrichtungen. Viele Schritte wurden bereits gegangen, so dass im Juni 2020 zum ersten Mal ein „Landesjugendhilferat“ in Rheinland-Pfalz gewählt werden kann.
In anderen Bundesländern gibt es entsprechende Gremien zum Teil schon seit vielen Jahren. Vorreiter ist hier Hessen, die bereits ihr 25-jähriges Bestehen als „Landesheimrat Hessen“ feiern konnten.
Nun trafen sich am ersten Februarwochenende die Vertreter aus Bayern, Brandenburg, Hessen und Nordrhein-Westfalen zu einem 1. Bundestreffen auf Burg Hoheneck in Ipsheim. Eingeladen war auch eine kleine Delegation aus Rheinland-Pfalz, die hier von den vielen Anregungen, Tipps und Erfahrungen der anderen Teilnehmer*innen profitieren konnte.
Über 30 Jugendliche erarbeiteten an 2 Tagen in Thementalks, World Café und anderen Arbeitsphasen gemeinsame Themenschwerpunkte und tauschten sich über die jeweiligen Rahmenbedingungen und Strukturen der einzelnen Gremien aus. Sie nutzten die gemeinsame Zeit, um sich auszutauschen und zu vernetzen.
Ein besonderes Highlight war der Besuch von Frau Sturm von der AGJ (Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendhilfe), die aus Berlin angereist war, um die Stimmung vor Ort und die Anliegen der Jugendlichen an die Politik persönlich mitnehmen zu können.
Auch die ISA KOMPASS war an diesem Wochenende vertreten. Ute Zuckschwerdt, die als Fachdienstleitung in Rheinland-Pfalz für die Begleitung unseres Kinder- und Jugendparlaments zuständig ist, ist schon länger für einen Arbeitskreis auf Landesebene tätig, die den Aufbau des „Landesjugendhilferats“ organisiert: „Es war sehr beeindruckend zu sehen, wie engagiert die Jugendlichen an ihren Themen arbeiten und was in den verschiedenen Bundesländern bereits erreicht wurde. Ich freue mich sehr, dass wir mit der Wahl zum „Landesjugendhilferat“ im Juni in Rheinland-Pfalz einen weiteren Schritt hin zu mehr Beteiligung von Kindern und Jugendlichen machen können.“
Begleitet wurde Frau Zuckschwerdt vom diesjährigen Parlamentssprecher des Kinder- und Jugendparlaments der ISA KOMPASS Jammy (15), der ebenfalls positive Eindrücke sammeln konnte:
„Mir hat es Spaß gemacht zu erfahren, wie es bei anderen Gruppen von anderen Trägern so abläuft. Zum Beispiel ganz viele Gruppen hatten ein Problem mit der aktuellen 75% Regelung, welche dafür sorgt, dass arbeitende Teenager in der Jugenhilfe 75% ihres Gehalts an das Jugendamt abgeben müssen.
Die Burg war riesig und die vielen Leute, die ich dort kennenlernen konnte waren sehr nett. Wir haben sehr viel erarbeitet, was sehr viel Spaß gemacht hat.
Am Interessantesten fand ich es als Frau Sturm da war, weil sie uns etwas erklärte, wenn wir noch Fragen zum Thema hatten.
Es war sehr beindruckend wie unterschiedlich organisiert die verschiedenen Bundesländer waren. Außerdem war es sehr interessant für mich zu hören, welche Ämter in den verschiedenen LHRs (Landesheimräten) vorhanden sind und über welche finanziellen Mittel die verschiedenen Länder verfügen.
Es gab dort sehr leckeres Essen.
Ich freu mich auf den Landesjugendhilferat von Rheinland-Pfalz, weil ich denke, dass wir viel ereichen können.“

Bundestreffen Ipsheim

Veröffentlicht am 5. März 2020

Pädagogische Fachkraft in Budenbach gesucht!

Für unsere heilpädagogische Wohngruppe in Budenbach suchen wir ab sofort eine

  • Staatlich anerkannte Erzieher (m/w/d)

  • Staatlich anerkannte Heilerzieher (m/w/d)

  • Staatlich anerkannte Heilpädagogen (m/w/d)

  • Sozialarbeiter/ Sozialpädagogen (m/w/d)

  • Sozialassistenten (m/w/d)

in Vollzeit (40 Wochenstunden) und Schichtdienstbetrieb (Früh-, Spät- und Nachtbereitschaft) nach entsprechender Dienstplaneinteilung.

IHRE AUFGABEN:

  • Umsetzung der konzeptionellen, strukturellen, finanziellen und organisatorischen Vorgaben des   Trägers
  • Durchführung der pädagogischen Arbeit gemäß der Hilfeplanung nach § 36 SGB VIII
  • Mitwirkung bei der Entwicklung eines Teamidentitätsprozesses
  • Teilnahme an und Planung von Gruppenaktivitäten und Freizeiten
  • Bereitschaft zur Schicht- und Feiertagsarbeit
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Fachveranstaltungen, Fortbildungen, Supervisionen
  • Umsetzung und Einhaltung des Qualitätsmanagements innerhalb des Tätigkeitsbereiches

WIR BIETEN:

  • eigenverantwortliche Position in einem zukunftsorientierten Unternehmen
  • ein sympathisches und kompetentes Team
  • Supervision und verschiedene Möglichkeiten zur Weiterbildung
  • eine Ihren Aufgaben und Leistungen entsprechende Vergütung

Wir freuen uns, wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen schicken. Gerne auch per Email:
ISA KOMPASS GmbH
St. Georg-Str. 26
56291 Lamscheid
Ansprechpartner/in: Herr Henrik Dittmar
Email: bewerbung.rheinlandpfalz@isa-kompass.de

Veröffentlicht am 18. Februar 2020

Busch Textilservice spendet für KINDERSEELE

Anstelle von Weihnachtsgeschenken an Kunden und Mitarbeitern, war es Busch Textilservice aus Bärenbach wichtig, Gutes zu tun und nachhaltig zu helfen.
Das Hunsrücker Textilserviceunternehmen entschied sich dafür, Kindern, deren Seelen Verletzungen aufgrund Gewalt und Ablehnung davon tragen, zu helfen und somit die Arbeit der STIFTUNG KINDERSEELE zu unterstützen.

Mit großer Freude durfte daher Roman Klein (Vorstandsvorsitzender der STIFTUNG KINDERSEELE) einen Scheck in Höhe von 2.000 Euro von René Dauer (Geschäftsführer Busch Textilservice) entgegennehmen.

Die STIFTUNG KINDERSEELE bedankt sich sehr herzlich, auch im Namen der Kinder, für diese großzügige Spende.

Stiftung-KINDERSEELE-Scheckübergabe-Busch-Textilservice

v.l.n.r.: Anette Lauf (ISA GmbH), Roman Klein (Vorstandsvorsitzender Stiftung KINDERSEELE), Petra Groß (Busch Textilservice), René Dauer (Geschäftsführer Busch Textilsvervice)

Veröffentlicht am 18. Februar 2020

Nähe + Distanz

ISA KOMPASS Mitarbeitende bildeten sich weiter zum Thema „Nähe und Distanz“

Ein Spannungsfeld dem sich die Pädagogen täglich stellen müssen, um ein professionelles Arbeiten mit den Kindern und Jugendlichen zu gewährleisten.
Die Teilnehmer bekamen im Tagesseminar theoretische Inhalte und konnten in den praktischen Einheiten das Gehörte Anhand von Beispielen aus der täglichen Arbeit vertiefen.

Das Bild zeigt die Teilnehmer/innen der ISA KOMPASS zum Thema „Nähe und Distanz“ in der stationären Kinder- und Jugendhilfe.

ISA-KOMPASS_Fobi-Nähe_Distanz_w