Begleiteter Umgang | ISA KOMPASS gemeinnützige GmbH
ISA Kompass

Begleiteter Umgang

Eltern und Kinder haben auch nach einer Trennung oder Scheidung das Recht auf Umgang. Häufig kommt es dabei zu Fällen, in denen der das Kind betreuende Elternteil den alleinigen Umgang des Umgangsberechtigten mit dem Kind verweigert.

In strittigen Fällen kann per Vergleich, Gerichtsbeschluss oder auf Vorschlag des Jugendamtes ein begleiteter Umgang angeordnet bzw. vereinbart werden. Eine Anordnung kann auch erfolgen, wenn nach Auffassung des Familiengerichts ansonsten eine Gefährdung des Kindeswohls gegeben wäre.

Der betreute Umgang dient auch dazu, dem Familiengericht Hilfestellung zur Findung einer geeigneten Umgangsregelung zu geben.

 

Um den Steckbrief der „Flexiblen Hilfe“ lesen und ausdrucken zu können, bitte auf das jeweilige Angebot klicken.

Rheinland-Pfalz

Thüringen