ISA Kompass

Wo gibt es denn Sowas? – In der HPWG „Hof Katzamühle“

Es ist Mittwoch 15:15 Uhr. Ein ungewöhnliches Schauspiel vollzieht sich in dem kleinen Örtchen Unterkatz. Eine Gruppe von fünf Kindern der ISA KOMPASS Wohngruppe „Hof Katzamühle“, begleitet von zwei Pädagoginnen zieht durch das beschauliche Dörfchen. Ihr Ziel: Der Kindergarten „Rasselbande“. Ihr Vorhaben: Abholung der beiden jüngsten Wohngruppenbewohner. Bis dahin klingt noch alles recht unspektakulär. Im Schlepptau befindet sich nämlich noch die Tinker-Stute Splash und die macht den kunterbunten Zug zu etwas ganz Besonderem. Denn wer hat denn bitteschön schon die Möglichkeit sein Kind/Enkel mit einem Pferd vom Kindergarten abzuholen? Vermutlich nur sehr wenige. Aber in der Wohngruppe „Hof Katzamühle“ gibt es eben genau Sowas und die Kleinen freuen sich immer sehr über den tierischen Mitbewohner, der vor dem Kindergarten auf sie wartet.

Und noch etwas anderes gibt es bei uns – Kinder, die vor Kreativität, handwerklichem Geschick, Enthusiasmus, Ehrgeiz und Hilfsbereitschaft strotzen und zur Verfügung gestellte Räume für die Entfaltung ihrer Fähigkeiten und Fertigkeiten nutzen. So ist es kein Wunder, dass vor allem die pferdebegeisterten Kinder Feuer und Flamme waren, als es nach der Gestaltung eines Bewegungsraumes, unter der Anleitung von Juliane, nun an die Umgestaltung der Sattelkammer gehen sollte.

Sicherlich erinnern Sie sich noch an unsere „Rumpel-Kammer“, die wir Ihnen in unserem ersten Beitrag präsentierten. Ein unübersichtliches und chaotisches Durcheinander verschiedener Materialien, die wir für die Arbeit mit unseren 4-Beinern benötigen. Dieses Wirr-Warr stellt bei der Trainingsvorbereitung nicht nur die Kinder vor große Herausforderungen, auch Denise und Susanne brauchen gelegentlich länger, um alles zu finden. Doch dies hat nun ein Ende, denn in den letzten Tagen und Wochen hatten wir endlich die notwendige Zeit, unser schon lange geplantes Vorhaben der Umgestaltung in die Realität umzusetzen. Mit dabei natürlich unsere fleißigen Helferlein, die gemeinsam mit uns defekte Sachen aussortierten, Sättel und Trensen reinigten und auf Hochglanz polierten und die eine oder andere Halterung anbrachten. Neben den handwerklichen Fähigkeiten tobte sich ein Teil der Kinder auch wieder künstlerisch aus. So zeichnete eines unserer Mädels die Köpfe der Pferde über die Sättel und gestaltete ein Wandbild. Hintergrund des Ganzen ist, dass jeder weiß, wo welches Equipment für das entsprechende Pferd aufbewahrt wird und so das Gesuche vermieden werden kann. Denn schließlich möchten wir unsere wertvolle Zeit mit den Kindern am Pferd verbringen und nicht in der Sattelkammer.

Auch wenn sich der Sommer langsam dem Ende neigt und von den Temperaturen her gefühlt nur kurze Zeit unter uns weilte, wollen wir dennoch im kommenden Artikel mit Ihnen gemeinsam auf die Ferien unserer Wohngruppe zurückblicken. Ich verspreche Ihnen, dabei wird es nicht nur pferdig zugehen, denn auch unsere Tiere haben mal Freizeit. Aber dazu mehr im nächsten Artikel.

ISA-KOMPASS_Sattelkammer_a

Die neu gestaltete Sattelkammer der Wohngruppe „Hof Katzamühle“

ISA-KOMPASS_Sattelkammer_c

Ein neues Wandbild ziert die neue Sattelkammer

ISA-KOMPASS_Sattelkammer_b