ISA Kompass

Das Gesicht eines Menschen erkennst du bei Licht

‚Das Gesicht eines Menschen erkennst du bei Licht, seinen Charakter im Dunkeln.‘
Chinesisches Sprichwort

Einen herzlichen Dank an die Mitarbeiterinnen aus Unterkatz und Hümpfershausen!
Zum zweiten Mal innerhalb von drei Wochen war es notwendig, beide Gruppen in Quarantäne zu schicken. Sicherlich ist es übertrieben von dunklen Zeiten zu sprechen, aber dieses Jahr 2020 war, für uns Alle, geprägt von Belastung, der Konfrontation mit dem Außergewöhnlichen und dem ‚Sich immer wieder auf Neues‘ einzustellen. Umso größer ist dann das Engagement und der Wille einzuschätzen, den die Mitarbeiterinnen in den Wohngruppen, vor allem aus Unterkatz und Hümpfershausen, immer wieder gezeigt haben, um, den uns anvertrauten Kindern und Jugendlichen, begleitend und unterstützend zur Seite zu stehen, vor dem Hintergrund und dem Wissen um die eigene Familie, welche in der Zeit einer Quarantäne zurück stehen musste.

Nur die Wenigsten können nachvollziehen, welcher menschlichen Leistung es bedarf, mit neun oder elf Kindern und Jugendlichen, mit unterschiedlichsten Bedürfnissen, einen Alltag zu meistern, der schulische Belange einbeziehen muss, Kontakte zur eigenen und der Herkunftsfamilie der Kinder einzuschränken und dabei immer noch dem Ganzen mit Leichtigkeit und einem Schuss Humor zu begegnen.

Kein Gedanke an Negierung von Tatsachen oder gar dem Infrage stellen von getroffenen Entscheidungen, welche alle Bürgerinnen unseres Landes gleichermaßen betreffen.
Im Namen der Kinder und Jugendlichen, deren Familien und nicht zuletzt dem Leitungsteam der ISA KOMPASS möchte ich den Mitarbeiterinnen in unseren Wohngruppen und den Aufsuchenden Hilfen meinen Dank aussprechen für diese Zugewandtheit, Hoffnung und Menschlichkeit.

Karsten Doege

ISA-KOMPASS_Doege_w